Zustandekommen des Vertrages

Sämtliche Angebote der IMC GmbH sind unverbindlich. Zwischen dem Kunden und der IMC GmbH kommt ein wirksamer Vertrag erst zustande, wenn der Kunde im Online-Shop eine vollständige Bestellung aufgegeben hat und die IMC GmbH diese mit einer Proformarechnung per E-Mail oder durch Lieferung der bestellten Waren an den Kunden akzeptiert hat. Der Kunde erhält nach Absenden der Bestellung eine elektronisch erstellte Eingangsbestätigung per E-Mail oder zum Download. Zur weiteren Abwicklung der Bestellung hat der Kunde dafür Sorge zu tragen, dass die angegebene E-Mail-Adresse erreichbar ist oder im Falle einer Änderung die neue E-Mail-Adresse umgehend der IMC GmbH mitzuteilen. Fehlerhaftigkeit der Angaben wird vermutet, kann eine an den Kunden gerichtete E-Mail nicht zugestellt oder die Leistung aufgrund fehlerhafter Anschrift nicht erbracht werden.

 

Widerufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, Email) oder durch Rücksendung der Sache widerufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
IMC GmbH
Nikolaus-Otto-Straße 16
D-22946 Trittau

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Käufers zugeschnitten sind oder von Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, wenn die gelieferten Datenträger vom Käufer entsiegelt werden oder der Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten.

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

 

Verfügbarkeitsvorbehalt

Sollte die bestellte Ware nach Vertragsabschluß nicht mehr verfügbar sein oder sonst aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen nicht geliefert werden können, kann die IMC GmbH eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware anbieten.

 

Lieferung

Der Versand der bestellten Waren erfolgt nach Vertragsabschluss und Zahlung der Proformarechnung. Ist die bestellte Ware nicht verfügbar und kann daher die Bestellung nicht ausgeführt werden, erhält der Kunde eine entsprechende Mitteilung. Werden von der IMC GmbH in Bezug auf die Lieferung der Ware Fristen und/oder Termine genannt, gelten diese unter dem Vorbehalt, daß die IMC GmbH entsprechend beliefert wird. Die Ware wird an die vom Kunden angegebene Adresse bzw. die gesondert angegeben Lieferadresse geliefert. Handelt es sich bei dem Kunden nicht um einen Verbraucher, gehen alle Risiken und Gefahren der Versendung auf den Kunden über, sobald die Ware an den beauftragten Logistikpartner übergeben wird.

 

Eigentumsvorbehalt

Die Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der IMC GmbH.

 

Bezahlung und Versandkosten

Alle Preisangaben im Online-Shop der IMC GmbH verstehen sich einschließlich der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer. Der Kaufpreis wird unmittelbar bei Zustellung der Proformarechnung in voller Höhe fällig. Der Kunde kann die Zahlung per Vorkasse oder Nachnahme leisten. Innerhalb der Bundesrepublik Deutschland betragen die Versandkosten pro Bestellung 11,90 €. Bei Bezahlung des Rechnungsbetrages per Vorkasse entstehen keine weiteren Kosten. Bei Zahlung per Nachnahme fällt eine Nachnahmegebühr in Höhe von 5,90 € an. Bei Bestellungen über den Online-Shop der IMC GmbH erfolgt der Versand ausschließlich innerhalb Deutschlands zu den vorab genannten Konditionen.

 

Aufrechnung und Zurückbehaltung

Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, sofern und soweit seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt wurden. Zur Ausübung des Zurückbehaltungsrechtes ist der Kunde nur befugt, wenn dieses auf dem selben Vertragsverhältnis beruht.

 

Gewährleistung

Die Gewährleistungsfrist für Neuwaren beträgt 24 Monate und beginnt mit dem Erhalt der Ware. Bei Gebrauchtwaren beträgt diese 12 Monate, wobei Schadensersatzansprüche, insbesondere die Haftung für Körper- und Gesundheitsschäden und die Verletzung von Kardinalpflichten (vertragswesentliche Pflichten), davon unberührt bleiben.

Handelsübliche oder geringe, technisch nicht vermeidbare Abweichungen in Qualität, Farbe, Abmessungen, Ausstattung, Gewicht oder Design berechtigen nicht zur Mängelrüge. Eine Gewährleistung kann nicht für solche Mängel übernommen werden, die auf unsachgemäße Nutzung oder eine überdurchschnittliche Beanspruchung der Ware seitens des Kunden oder auf Verschleiß zurückzuführen sind. Gebrauchtwaren können übliche Gebrauchs- und Nutzungsspuren aufweisen, welche keine Mängel darstellen, die eine Gewährleistung nach sich ziehen.

Eine Gewährleistung erfolgt ausschliesslich für Waren, die durch die IMC GmbH in den Wirtschaftsraum der EU verbracht wurden.

 

Haftung

Für den Fall, dass die IMC GmbH und/oder ein Erfüllungsgehilfe der IMC GmbH leicht fahrlässig Sach- und/oder Vermögensschäden beim Kunden verursacht, kommt eine Haftung nur bei Verletzung vertragswesentlicher Hauptpflichten in Betracht. Die Haftung ist betragsmäßig auf die typischerweise vorhersehbaren Vertragsschäden beschränkt. Zwingende gesetzliche Haftungsvorschriften werden von dieser Regelung nicht berührt.

 

Datenschutz

Der Nutzer wird hiermit gemäß Teledienstedatenschutzgesetz (TDDSG), Mediendienstestaatsvertrag (MDStV), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen davon unterrichtet, dass die im Rahmen der Bestellung angegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke der Abwicklung von Versand- und Zahlungsmodalitäten maschinenlesbar gespeichert, verarbeitet und genutzt werden.

Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Für die vollständige Abwicklung Ihrer Bestellung arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, denen wir bestimmte Daten (Name, Vorname, Straße, ggf. Telefonnummer) zur Auftragserfüllung übermitteln. Dies sind Dienstleister für die Zustellung der Bestellungen. Unsere Dienstleister sind verpflichtet, die Daten nur zu oben genanntem Zweck zu verwenden und in keinem Fall an Dritte weiterzugeben.

 

Erfüllungsort, Gerichtsstand und anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht.
Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, ist der Erfüllungsort für alle gegenseitigen Rechte und Pflichten der Gerichtsstand Ahrensburg.

 

Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.